Riskviser

Sie sind hier:  Startseite > Gedanken über ... > Gefahren und Risiken > Betriebliche Konsequenz

Betriebliche Konsequenz

Gefahrenmanagement

Das Gefahrenmanagement zielt immer auf eine Veränderung der Gefahr und dient damit einem erhöhten Schutz aller Menschen. Bekannt für ein effektives Gefahrenmanagement ist die SUVA, die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt. Durch Schutzvorschriften an Bau- und Produktionsmaschinen oder der Helmpflicht für Bauarbeiter verändert sie die Gefahrenlage für die betroffenen Mitarbeitenden.

Die grösste Gefahr und damit verbunden der grösste mögliche Schaden für ein Unternehmen ist, wenn es ineffizient wird. Die Folgen davon sind eingeschränkte Marktchancen und schlechtere Konditionen bei der Kapitalbeschaffung (Börsenbewertung), die im heutigen Marktumfeld unweigerlich zum Konkurs oder zur Aufgabe der Eigenständigkeit führen. Die mit Ineffizienz antizipierten Risiken versuchen die Unternehmen mit der Strukturierung der Arbeitswelt (Ordnungen) zu begegnen. Ausdruck dieser Ordnung sind Organigramme, Funktionsbewertungen, Stellenbeschreibungen, operative Prozessabläufe, Kontrollsysteme und so weiter. Dies sind alles Instrumente, die dem Gefahrenmanagement dienen.

Risikomanagement

Wenn Unternehmen glauben, sie können Risikomanagement betreiben, dann irren sie sich. Unternehmen können ein Gefahrenmanagement etablieren und damit eine Gefahren­prävention vornehmen. Damit setzen sie dem Risikomanagement der Mitarbeitenden gewisse Leitplanken, sie setzen sozusagen die Randbedingungen für die Risikoentscheide der Mitarbeitenden. Je einschränkender das Gefahrenmanagement gehandhabt wird, umso kleiner wird der Handlungsspielraum für das Risikomanagement. Das kann so weit gehen, dass praktisch keine Risikoentscheide mehr gefällt werden können und damit jeglicher gestalterische Unternehmensspielraum unterbunden wird. Wirksame Instrumente des Risikomanagement sind:

  • Ausbildung und Schulung
  • Erfahrungen nutzen
  • Information und Kommunikation
  • Vermeidung falscher Anreizsysteme
  • Qualitätsprozesse

 

 
Erneuerbare Energie - Praxis und Theorie im Alltag
   
BGM als Prävention für Burnout und Stress
   
Gefahren- und Risikomanagement als betriebliche Prozesse
   
Sind Genderfragen zu stark an der Wirtschaft orientiert?

Koordinaten

Peter Eugster
Haldenweg 6
CH-8634 Hombrechtikon

T +41 55 264 17 45
T +41 79 378 55 39

info@riskviser.com


Infos

Die juristische Person RiskViser AG wurde auf den 1. Januar 2015 stillgelegt. Die Website bleibt jedoch bestehen und wird zukünftig aktuelle Fragen zu den Themen Gefahren und Risiken erläutern.